Die fünf Elemente

Die fünf Elemente Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall sind eine noch detailliertere Veranschaulichung von Yin und Yang und beschreiben die fünf Wandlungsphasen. Es sind die Grundkräfte, die einen dynamischen Kreislauf bilden.

Fünf-Elemente-Zyklus

Die fünf Elemente bringen sich hervor und kontrollieren sich gegenseitig:

 

Wasser befeuchtet den Boden und bildet die Grundlage für das Wachstum des Holzes. Dieses wiederum nährt das Feuer und wird von diesem zu Asche verbrannt. Die Asche bildet die Grundlage der fruchtbaren Erde, in der wir das Element Metall finden. Dieses bildet den Grund der Flussbetten, in denen Wasser seinen Weg findet.

 

Eine Störung des Kreislaufes, z.B. durch Fehlen eines Elements, führt zu einem Ungleichgewicht dieser Kräfte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Myriam Peschel